KÖRKEL BEIERLEIN ARCHITEKTEN planen deutschlandweite Präsenz

Partnermodell als Basis der bundesweiten Expansion - Steigende Nachfrage nach speziellem Architekten Know how für Lifescience- und Healthcare Gebäude

Heidelberg, 13. November 2014 – Die Heidelberger KÖRKEL BEIERLEIN ARCHITEKTEN starten mit einem speziellen Partnermodell. Ziel der Spezialisten für Einrichtungen im Bereich Forschung und Entwicklung sowie Krankenhaus und Pflege ist es, bundesweit unter einer Dachmarke zu expandieren und sich zu einem der führenden Architekten im Bereich Lifescience und Healthcare zu entwickeln.
„Wir suchen angestellte Architekten und Ingenieure aus dem Bereich Haustechnik und Elektro, die sich selbständig machen möchten, Freiberufler und kleine Architektur- und Ingenieurbüros, die unter der Marke KÖRKEL BEIERLEIN vor Ort in ihrer Region agieren“, so Geschäftsführer Guido Körkel.
Wichtige Zentralfunktionen wie Marketing und Öffentlichkeitsarbeit werden in der Zentrale in Heidelberg übernommen. Der Partner vor Ort ist der Hauptansprechpartner und Projektleiter in der entsprechenden Region. Der Neubau und die Revitalisierung von Kliniken, therapeutischen Einrichtungen, betreuten Wohnprojekten und GMP-Projekten gehören zu den Kernkompetenzen des Heidelberger Unternehmens.